UNSER AUSZUBILDENDER MORTEN BOLSMANN IM INTERVIEW


Mit vielen erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unternehmen wir alles, um nicht nur zuverlässig und sicher, sondern auch so individuell wie möglich die Wünsche unserer Kunden kreativ und kompetent zu erfüllen. Diese Qualität sichert die Larcher Touristik GmbH seit vielen Jahren als zertifizierter IHK-Ausbildungsbetrieb. Wir bilden Nachwuchskräfte zum Berufskraftfahrer/-in im Personenverkehr und Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF) aus.

Heute möchten wir euch in einem Interview unseren Auszubildenden Morten Bolsmann vorstellen. Herr Bolsmann absolviert bei uns aktuell sein 1. Ausbildungsjahr zur Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF):

Morten, Du absolvierst bei der Larcher Touristik GmbH Deine Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF). Das Larcher Touristik Team und die Larcher Touristik Fans und Leser/-innen unseres Blogs möchten Dich näher kennenlernen. Kannst Du Dich kurz vorstellen?

Mein Name ist Morten Bolsmann, ich bin 17 Jahre alt und wohne in Ebersberg.

Seit wann machst du deine Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF) bei der Larcher Touristik GmbH? Wie wurdest du auf deine Ausbildungsstelle aufmerksam?

Ich habe meine Ausbildung am 10.9.2018 angefangen. Zu meiner Schule nach Grafing bin ich oft mit einem Bus der Firma Larcher gefahren, habe mich im Internet informiert und dann beworben.

Warum hast Du Dich für den Ausbildungsberuf Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF) entschieden?

Ich wollte etwas mit Menschen machen und fand es einfach spannend, so ein großes Fahrzeug zu bewegen. Außerdem ist man viel unterwegs!

Welche Ausbildungsinhalte kannst du nennen? Was hast du bisher in deiner Ausbildung gelernt?

Man bekommt Einblicke in alle Abteilungen im Unternehmen wie die Disposition, die Buchhaltung, das Marketing und die Werkstatt. Und natürlich macht man dann noch den Bus-Führerschein. Da ich erst im einen Monat hier bin, habe ich bisher vor allem in der Werkstatt geholfen und kleinere Aufgaben in der Verwaltung erledigt.

Wie oft gehst du neben deiner betrieblichen Ausbildung zur Berufsschule?

Ein bis zwei Wochen im Monat habe ich Blockunterricht in der Berufsschule in München.

Wer ist bei der Larcher Touristik GmbH dein Ansprechpartner? Wer unterstützt dich bei deiner praxisorientierten Ausbildung?

Erster Ansprechpartner ist mein Ausbildungsleiter, Herr Harant. Aber die meisten Kollegen können einem bei Fragen oder Problemen auch weiterhelfen.

Bitte beschreibe uns einen Arbeitstag in deiner Ausbildung: Welche Tätigkeiten führst du aus? Welche Arbeitszeiten hast du während deiner Ausbildung?

Ich fange morgens um 8 Uhr an und bin dann meistens in der Werkstatt, wo alle möglichen Arbeiten anfallen. Am Nachmittag bin ich im Büro, bis ich dann um 17 Uhr Feierabend habe.

Ab wann darfst Du als Auszubildender einen Bus eigenständig steuern? In welchen Arten von Busverkehr wirst du als Auszubildender eingesetzt?

Sobald ich 18 bin und den Führerschein bestanden habe. Dann werde ich erstmal im Linien- und Schülerverkehr eingesetzt.

Du bist jetzt im 1. Ausbildungsjahr – Hast du den richtigen Beruf / den richtigen Ausbildungsbetrieb gefunden?

Ich denke schon, ja.

Willst du deinen erlernten Beruf nach der Beendigung deiner Ausbildung fortführen? Was hast Du für Pläne?

Das kann ich jetzt noch nicht beantworten, aber momentan würde ich sagen ja.

Was macht Larcher Touristik zu einem guten Ausbildungsbetrieb?

Die Kollegen sind nett und man hat immer einen Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen.

Wie findest du das Betriebsklima?

Die meisten Fahrer-Kollegen sieht man relativ selten, aber an sich ist das Betriebsklima ganz gut.

Was würdest du einem ganz frischen Azubi mit auf den Weg geben?

Er/Sie sollte auf jeden Fall Interesse, Freude und Motivation für den Beruf mitbringen, dann ist man hier genau richtig! 

Vielen Dank Morten für das Interview!

___________________________________________________________

Du hast Interesse an einer Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF) bei der Larcher Touristik GmbH?

Dann bewirb dich jetzt!

Zurück