Maskenpflicht in Bussen

Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln

München und Umgebung - Maskenpflicht in Bussen

Schon seit einigen Monaten müssen die Menschen in Bayern beim Betreten von Bussen eine Maske tragen und helfen damit das Corona-Virus einzudämmen. Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes hat vor allem eine Vorbildwirkung mit gesundem Nebeneffekt. Wenn sich alle Passagiere an die aktuellen Hygienemaßnahmen halten und sowohl den Mund als auch die Nase bedecken, trägt jeder Einzelne mit seinem persönlichen Baustein zur Sicherheit bei.

Warum Maskenpflicht in Bussen?

Die Beförderungsbedingungen werden angepasst, um die Übertragung von Krankheiten einzudämmen. Damit folgt Larcher Touristik einer erweiterten Bestimmung der Bayrischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nach § 8, die das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (FFP2-Maske) im öffentlichen Verkehrsbereich zur Pflicht erhebt. Davon ist auch der Mindestabstand zu anderen Personen im öffentlichen Nahverkehr betroffen.

Ausnahmen von der Maskenpflicht in Bayern

Für unsere Jüngsten bis einschließlich 14 Jahre gilt keine FFP2-Pflicht. Einfach einsteigen, Platz nehmen und in einem unserer modernen Reisebusse unterhaltsame Momente erleben - natürlich immer mit einer herkömmlichen Mund-Nasen-Bedeckung. Kinder unter sechs Jahren sind von der Maskenpflicht befreit.

Gut zu wissen: Personen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind von der Maskenpflicht ausgenommen. Wir benötigen dafür nicht zwingend ein Attest, sind aber an eine glaubhafte Darstellung rechtlich gebunden. Jeder Busfahrer von Larcher Touristik darf diese Ersteinschätzung vornehmen und im äußersten Notfall vom Hausrecht des Fahrzeuges Gebrauch machen.

Weitere Informationen zur Maskenpflicht im ÖPNV finden Sie hier > 

Kontrolliert Larcher Touristik die Maskenpflicht?

Vorrangige Ausübung der Linienbusfahrer von Larcher Touristik ist es, die Busse sicher zu steuern und den Verkehr sorgsam zu beachten. Eine sichere Beförderung unserer Fahrgäste steht an erster Stelle. Im Rahmen der Möglichkeiten versuchen wir der aktuellen Situation gerecht zu werden. Die Zeit, die Passagiere in unseren Bussen verbringen, ist etwas Besonderes – ein paar Momente der Ruhe und Entspannung. Darauf legen unsere Busfahrer Wert, die Maskenpflicht und ihre Einhaltung steht in der Einzelverantwortung von allen Reisenden und Fahrgästen.

__________________________________________

Sie möchten sich zur Busfahrer Ausbildung anmelden? Hier finden sie interessante Stellenangebote als Fachkraft im Fahrbetrieb.

Zurück